“Die meisten Menschen verbringen mehr Zeit und Kraft daran, um Probleme herumzureden, anstatt sie anzupacken.“

Henry Ford (1863-1947)

 

Schulsozialarbeit am Förderzentrum “Käthe Kollwitz” Freiberg 

Ziele

Die Schulsozialarbeit am Förderzentrum stellt ein Bindeglied zwischen Jugendhilfe und Schule dar. Sie ermöglicht den Schülern die Mitgestaltung des Schullebens durch Einbringen sozialpädagogischer Methoden und ergänzender Angebote. Sie soll zum Ausgleich sozialer Benachteiligungen und zur Überwindung individueller Beeinträchtigungen beitragen.

Angebote

  • Einzelfallhilfe, Krisenintervention
  • Beratung für SchülerInnen, Eltern, LehrerInnen
  • Sozialpädagogische Gruppenangebote

Mitarbeiterin 

Dominique Rath, Diplom­Sozialpädagogin,

Öffnungszeiten/Anschrift

Beratungs-­ und Kontaktzeiten am Förderzentrum (Zimmer 239):      
Montag – Freitag 8 – ­15 Uhr sowie nach Vereinbarung
Albert-­Einstein-­Str. 20, 09599 Freiberg                                                
Tel.: 03731/691219                                                                                                       
email: dominique.rath[at]kinderschutzbund­-freiberg.de

Feedback

Integratvier Bestandteil jeder eingesetzen Methode ist ein Feedback der Kinder und Jugendlichen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit zum individuellen persönlichen oder telefonsichen Feedback während der Kontaktzeiten. Email können jederzeit – auch anonym­ zur konstruktiven Rückmeldung genutzt werden.

Rechtsgrundlagen

§§ 1 und 13 SGB VIII

Galerie

P1180650

SAMSUNG P1160438 P1340559P1180650P1180651P1180546

Link

www.sn.schule/~foerderzentrum-freiberg/schulsozialarbeit.html 

Schulsozialarbeit an der Oberschule “Clara Zetkin”:

https://cms.sachsen.schule/osfbgzetkin/schule/schulsozialarbeit/

Schulsozialarbeit an der Oberschule Halsbrücke:

http://pausenklingel.de/sozialarbeit.htm

 

Letzte Änderung: 22. Dezember 2016