Begleiteter Umgang für Familien in Trennung

Für Kinder von getrennt lebenden Eltern ist es besonders wichtig, Kontakt zu beiden Eltern zu pflegen. Im Familienzentrum schaffen wir einen geschützten Rahmen für die Besuchskontakte der Eltern, die aus verschiedenen Gründen die Vater-Kind- bzw. Mutter-Kind-Kontakte nicht selbst organisieren können.

Wir bieten dafür eine kinderfreundliche Atmosphäre und Begleitung. Dabei arbeiten wir eng mit dem Jugendamt und dem Familiengericht zusammen. Die Eltern erhalten Unterstützung bei der selbstständigen und eigenverantwortlichen Gestaltung der Besuchskontakte und Hilfestellung zur Bewältigung ihrer spezifischen Situation.

Ein erstes Gespräch, das je nach Bedarf getrennt oder mit beiden Elternteilen gemeinsam stattfindet, dient der Vorbereitung des Umgangs, dem Treffen von Festlegungen und der Vereinbarung entsprechender Termine. Die Termine werden je nach Bedarf der Eltern und Kapazität im Familienzentrum vereinbart.

Ziel des Begleiteten Umganges ist die Befähigung der Eltern, Absprachen zukünftig allein zu treffen und die Umgangstermine eigenständig zu organisieren.
Termine und nähere Informationen erhalten Sie über Kathrin Arnold oder Cathleen Andelt.

Letzte Änderung: 26. Oktober 2016